22. Sep. 2019, Beginn 17:00 Uhr
Auf Einladung von Kulturförderverein und Gemeindebücherei Neuhaus am Inn stellen die
beiden Autorinnen Sophie Oliver und Susann Anders einige ihrer Werke vor.
„Die Giftmörderin“: Das Porträt einer Frau, die zu kalt war, um Mitleid zu empfinden.
Nach dem Tod ihres Gatten im Jahre 1796 ist Anna Zwanziger der völligen Mittellosigkeit
ausgeliefert. Als sie Jahre später in einem angesehenen Haus die Stelle als Dienstmädchen
antritt, sieht sie ihre Chance und vergiftet die Hausherrin, um anschließend den reichen
Witwer zu ehelichen. Ihr hinterhältiger Plan geht jedoch nicht auf und so begibt sie sich auf die
Suche nach der nächsten passenden Partie.
Susann Anders ist 1977 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern am
Rande von Schärding. Wenn es ihre Zeit erlaubt, sucht sie die Ruhe der Natur, liest gerne
und spielt mit Begeisterung Klavier. Beruflich gab es in ihrem Leben bereits einige
Veränderungen. Die einzige Konstante dabei ist das Schreiben, das längst zu ihrer Passion
wurde.
„Die Gentlemen vom Sebastian Club“: London, 1895: Eine Mordserie erschüttert die Stadt. Die
Opfer gehören verschiedenen Gesellschaftsschichten an und werden scheinbar zufällig
ausgewählt. So zufällig, dass die Metropolitan Police nicht an einen Einzeltäter glaubt. Für die
Detektive ist die Sache klar: Der Mörder muss schnellstens zur Strecke gebracht werden. Um
jeden Preis. Auch mit Hilfe einer schlauen jungen Frau, die sich als Mann verkleidet, um
ermitteln zu dürfen.
Sophie Oliver wohnt mit ihrer Familie in Neuhaus am Inn. Bevor sie mit Mann, Kindern und
Hund sesshaft wurde, bereiste sie die Welt und lebte unter anderem in England und Italien.
Weil sie die bunte Vielfalt des Lebens liebt und Schubladendenken durch und durch langweilig
findet, sammelte sie nach ihrem Universitätsabschluss Erfahrungen in verschiedenen Berufen.
Sie interessiert sich für Tiere und Menschen, alte Kulturen und neue Mode, Sprachen, Kunst
und Musik und vor allem „all things British“. Ein fester Parameter in Sophies Leben ist das
Schreiben, das sie seit ihrer Kindheit leidenschaftlich betreibt.
Zu treffen sind die beiden Autorinnen bei ihrer Lesung am Sonntag, 22.09.2019 um 17:00 Uhr
im Burgkeller in Vornbach am Inn. Musikalisch umrahmt wird der Abend durch das
Saxophonorchester der Musikschule des Landkreises Passau. Der Eintritt ist frei.
Text: A.Dienst" /> 22. Sep. 2019, Beginn 17:00 Uhr
Auf Einladung von Kulturförderverein und Gemeindebücherei Neuhaus am Inn stellen die
beiden Autorinnen Sophie Oliver und Susann Anders einige ihrer Werke vor.
„Die Giftmörderin“: Das Porträt einer Frau, die zu kalt war, um Mitleid zu empfinden.
Nach dem Tod ihres Gatten im Jahre 1796 ist Anna Zwanziger der völligen Mittellosigkeit
ausgeliefert. Als sie Jahre später in einem angesehenen Haus die Stelle als Dienstmädchen
antritt, sieht sie ihre Chance und vergiftet die Hausherrin, um anschließend den reichen
Witwer zu ehelichen. Ihr hinterhältiger Plan geht jedoch nicht auf und so begibt sie sich auf die
Suche nach der nächsten passenden Partie.
Susann Anders ist 1977 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern am
Rande von Schärding. Wenn es ihre Zeit erlaubt, sucht sie die Ruhe der Natur, liest gerne
und spielt mit Begeisterung Klavier. Beruflich gab es in ihrem Leben bereits einige
Veränderungen. Die einzige Konstante dabei ist das Schreiben, das längst zu ihrer Passion
wurde.
„Die Gentlemen vom Sebastian Club“: London, 1895: Eine Mordserie erschüttert die Stadt. Die
Opfer gehören verschiedenen Gesellschaftsschichten an und werden scheinbar zufällig
ausgewählt. So zufällig, dass die Metropolitan Police nicht an einen Einzeltäter glaubt. Für die
Detektive ist die Sache klar: Der Mörder muss schnellstens zur Strecke gebracht werden. Um
jeden Preis. Auch mit Hilfe einer schlauen jungen Frau, die sich als Mann verkleidet, um
ermitteln zu dürfen.
Sophie Oliver wohnt mit ihrer Familie in Neuhaus am Inn. Bevor sie mit Mann, Kindern und
Hund sesshaft wurde, bereiste sie die Welt und lebte unter anderem in England und Italien.
Weil sie die bunte Vielfalt des Lebens liebt und Schubladendenken durch und durch langweilig
findet, sammelte sie nach ihrem Universitätsabschluss Erfahrungen in verschiedenen Berufen.
Sie interessiert sich für Tiere und Menschen, alte Kulturen und neue Mode, Sprachen, Kunst
und Musik und vor allem „all things British“. Ein fester Parameter in Sophies Leben ist das
Schreiben, das sie seit ihrer Kindheit leidenschaftlich betreibt.
Zu treffen sind die beiden Autorinnen bei ihrer Lesung am Sonntag, 22.09.2019 um 17:00 Uhr
im Burgkeller in Vornbach am Inn. Musikalisch umrahmt wird der Abend durch das
Saxophonorchester der Musikschule des Landkreises Passau. Der Eintritt ist frei.
Text: A.Dienst" /> Lesung mit Sophie Oliver und Susann Anders - Auf einen Blick

Neuhaus am Inn / Vornbach - Burgkeller Vornbach

Kulturförderverein Neuhaus a.Inn

Brauchtum/Kultur, Geselligkeit/Spiele/Treffen, Konzert

Lesung mit Sophie Oliver und Susann Anders

Veranstalungsbeschreibung

Sophie Oliver und Susann Anders

Lesung mit musikalische Umrahmung durch Saxophonisten der Kreismusikschule

  • Lesung mit Sophie Oliver und Susann Anders
  • Musikalische Umrahmung durch Saxophonisten der Kreismusikschule


Auf Einladung von Kulturförderverein und Gemeindebücherei Neuhaus am Inn stellen die
beiden Autorinnen Sophie Oliver und Susann Anders einige ihrer Werke vor.
„Die Giftmörderin“: Das Porträt einer Frau, die zu kalt war, um Mitleid zu empfinden.
Nach dem Tod ihres Gatten im Jahre 1796 ist Anna Zwanziger der völligen Mittellosigkeit
ausgeliefert. Als sie Jahre später in einem angesehenen Haus die Stelle als Dienstmädchen
antritt, sieht sie ihre Chance und vergiftet die Hausherrin, um anschließend den reichen
Witwer zu ehelichen. Ihr hinterhältiger Plan geht jedoch nicht auf und so begibt sie sich auf die
Suche nach der nächsten passenden Partie.
Susann Anders ist 1977 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern am
Rande von Schärding. Wenn es ihre Zeit erlaubt, sucht sie die Ruhe der Natur, liest gerne
und spielt mit Begeisterung Klavier. Beruflich gab es in ihrem Leben bereits einige
Veränderungen. Die einzige Konstante dabei ist das Schreiben, das längst zu ihrer Passion
wurde.
„Die Gentlemen vom Sebastian Club“: London, 1895: Eine Mordserie erschüttert die Stadt. Die
Opfer gehören verschiedenen Gesellschaftsschichten an und werden scheinbar zufällig
ausgewählt. So zufällig, dass die Metropolitan Police nicht an einen Einzeltäter glaubt. Für die
Detektive ist die Sache klar: Der Mörder muss schnellstens zur Strecke gebracht werden. Um
jeden Preis. Auch mit Hilfe einer schlauen jungen Frau, die sich als Mann verkleidet, um
ermitteln zu dürfen.
Sophie Oliver wohnt mit ihrer Familie in Neuhaus am Inn. Bevor sie mit Mann, Kindern und
Hund sesshaft wurde, bereiste sie die Welt und lebte unter anderem in England und Italien.
Weil sie die bunte Vielfalt des Lebens liebt und Schubladendenken durch und durch langweilig
findet, sammelte sie nach ihrem Universitätsabschluss Erfahrungen in verschiedenen Berufen.
Sie interessiert sich für Tiere und Menschen, alte Kulturen und neue Mode, Sprachen, Kunst
und Musik und vor allem „all things British“. Ein fester Parameter in Sophies Leben ist das
Schreiben, das sie seit ihrer Kindheit leidenschaftlich betreibt.
Zu treffen sind die beiden Autorinnen bei ihrer Lesung am Sonntag, 22.09.2019 um 17:00 Uhr
im Burgkeller in Vornbach am Inn. Musikalisch umrahmt wird der Abend durch das
Saxophonorchester der Musikschule des Landkreises Passau. Der Eintritt ist frei.
Text: A.Dienst

Veranstalter:

Veranstalter

Kulturförderverein Neuhaus a.Inn

Döfreuth 10
94152 Neuhaus a.Inn

+49 8503 8111
info@kulturfoerderverein-neuhaus.de
www.kulturfoerderverein-neuhaus.de

Veranstaltungsort

Neuhaus am Inn / Vornbach - Burgkeller Vornbach

Zurück

Auf Einen Blick: Übersicht Visitors
Online:
4
Besucher heute:
152
Besucher gesamt:
208911
Zugriffe heute:
240
Zugriffe gesamt:
437567
Besucher pro Tag: Ø
240
Zählung seit:
 01.05.2017
Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können. Weiterlesen …